Archiv

Eines der größten Adelsarchive Bayerns

Das Fürstlich Leiningensche Archiv in Amorbach ist das Privatarchiv der Familie zu Leiningen und eines der größten Adelsarchive Bayerns. Es besteht aus dem leiningenschen Haus- und Familienarchiv aus der Zeit vor 1800, darunter an die 5000 Urkunden seit 1035 und mehrere spätmittelalterliche Kopialbücher, aus der linksrheinischen Pfalz. Es verwahrt die Aktenbestände des von 1803 bis 1806 bestehenden rechtsrheinischen Fürstentums Leiningen, sowie die der folgenden Standesherrschaft Leiningen. Außerdem sind in ihm die Akten der 1803 dem Fürstentums Leiningen übertragenen Ämter und Kellereien der Kurpfalz (Mosbach und Boxberg), des Erzstifts Mainz (Amorbach, Miltenberg und Tauberbischofsheim), des Hochstifts Würzburg (Hardheim und Rippberg) sowie das Archiv der Benediktinerabtei Amorbach gesammelt. Zugleich ist es Hausarchiv der bis heute bestehenden Familie der Fürsten zu Leiningen.

Archivanfragen richten Sie bitte zunächst schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail an unten genannte Adresse. Machen Sie bei den Anfragen bitte Angaben zum Zweck Ihrer Anfrage bzw. zum Thema Ihrer Forschung. Je genauer Sie Ihre Frage formulieren, desto schneller stellt sich heraus, ob Sie im Archiv die gewünschten Informationen finden können oder nicht.

Kontakt:

Elke Hock
E-Mail: elke.hock@fuerst-leiningen.de
Tel. +49 (0) 9373 97 15 15
Fax +49 (0) 9373 97 15 50
Marktplatz 12
63916 Amorbach